Auftrag, Zusammensetzung und Unabhängigkeit

Im Rahmen des Sachplanverfahrens geologische Tiefenlager unterstützt die EGT das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) und nimmt zu erdwissenschaftlichen und bautechnischen Fragen Stellung. Die Expertengruppe

Die EGT und das ENSI legen jährlich gemeinsam die Schwerpunkte der Arbeiten der EGT fest.

Die EGT setzt sich aus Fachleuten des Hochschulbereichs und der Privatwirtschaft zusammen, die in keinem Auftragsverhältnis zu den Projektanten geologischer Tiefenlager stehen. Die EGT besteht derzeit aus 7 Mitgliedern.

Sachplan geologische Tiefenlager

Die EGT übernimmt eine wichtige Rolle bei der Überprüfung der Vorschläge von Standorten im Sachplan geologische Tiefenlager. Sie wird auf den Webseiten des Bundesamtes für Energie (BFE) definiert.

Konzeptteil des Sachplans vom 2. April 2008 (Revision vom 30. November 2011)

Herleitung, Beschreibung und Anwendung der sicherheitstechnischen Kriterien für die Standortevaluation, November 2007

Gründung der EGT

Die EGT wurde 2012 ins Leben gerufen. Sie übernahm die Rolle der aufgelösten Kommission Nukleare Entsorgung (KNE) im Sachplan geologische Tiefenlager.

Letzte Änderung: 21.08.2019